Grüne und orange Marsmännchen?
Nein - CSA Ausbildung bei der Feuerwehr Neuburg an der Donau

08:00 Uhr Früh – Es tut sich schon was in den Unterrichtsräumen der Feuerwehr Neuburg
Am heutigen Samstag, den 07.04.2018 nahmen aus den Feuerwehren Feldkirchen, Heinrichsheim und Neuburg insgesamt 9 Atemschutzgeräteträger an der Zusatzausbildung für das Tragen von Chemiekalienanzügen teil.
Nach einem ersten theoretischen Unterricht ging es auch schon mit den ersten Gewöhnungsübungen los. Hier wurde das Anlegen von  einem Anzug geübt und die Teilnehmer bewegten sich zunächst einmal über den Hof. Vermutlich etwas verwundert waren die Kunden und Mitarbeiterinnen als plötzlich neun CSA Träger in voller Montur zum gegenüberliegenden Discounter gingen und hier einige Sachen einkaufen mussten. Nicht umsonst hat der dortige Penny Markt den Namen „An der Feuerwache“
Im weiteren Verlauf der Ausbildung wurde der Denkonplatz Stufe 1 (Notdekon) aufgebaut und die erste Einsatzübung wurde gestartet. Auslaufende Flüssigkeit an einem Gefahrguttransporter. Nach erster Erkundung und Lagefeststellung wurde das beschädigte Fass geborgen und gesichert.
Beim der zweiten Einsatzübung galt es einen Industrieschieber abzudichten und den austretenden Stoff festzustellen. Die Aufgabe schien zunächst einfach, doch plötzlich kam es im CSA Trupp zu einem Notfall. Ein CSA Träger kollabierte und musste von seinen Kollegen und dem Sicherungstrupp aus dem Gefahrenbereich gerettet und nach durchlaufen am Denkonplatz dem Rettungsdienst übergeben werden.
Für die Teilnehmer bei den heutigen warmen Temperaturen schon eine gewisse Herausforderung.
Dennoch Kollege gerettet, austretende Flüssigkeit am defekten Rohr abgedichtet und alles eingesetzten Kräfte und Materialien wieder verstaut bzw. aufgeräumt.
Die Feuerwehr Neuburg freut sich über 9 neue CSA Träger in ihren Reihen!

Ach ja – inzwischen war es dann 18:00 Uhr!